Landstreicher Konzerte GmbH & Landstreicher Kulturproduktionen GmbH

Mi, 25.05.2022 · MAX „ROCKSTAH“ NACHTSHEIM   abgesagt

„Das noch größere Comedy Comeback“ 2022 Schauburg, Dresden Einlass: 19:00 · Beginn: 20:00 · Preis: 24 € zzgl. Geb. Tickets

Aus gesundheitlichen Gründen muss die Tour „Das noch größere Comedy Comeback von Max „Rockstah“ Nachtsheim ersatzlos abgesagt werden. Weitere Informationen zur Rückgabe findet ihr hier: https://landstreicher-booking.de/mrn-faq


Hier das Statement des Künstlers:
Ihr Lieben
 

ich hatte gehofft, dass uns dieser Text hier erspart bleibt, aber leider führt aktuell kein Weg daran vorbei: Die Comedy Tour, die seit zwei Jahren verschoben wird und im Mai dieses Jahres hätte stattfinden sollen, fällt aus. Es wird auch keinen vierten Ausweichtermin geben. Das noch größere Comedy Comeback ist damit endgültig abgesagt. 

Die Gründe dafür sind viele und bevor ihr wütend in die Tastatur hackt, was mir und allen Beteiligten denn einfallen würde euch so zu enttäuschen, lasst mich die Situation kurz erklären. 

Seit 2020 schieben wir die Nachfolgetour des Comedy Comebacks vor uns her. Corona hat uns gleich zweimal einen Strich durch die Rechnung gemacht und jegliche Chance genommen, damit vernünftig aufzutreten. Der Mai dieses Jahres erschien realistisch. Die derzeitigen Corona- bedingten Umstände hätten die Tour wohl tatsächlich mit Ach und Krach durchgehen lassen. Aber leider gibt es so viele neue Gründe, die mir das Schreiben und Spielen dieser Tour nicht ermöglichen.

Zum Einen ist es natürlich das aktuelle Weltgeschehen, das mir jeden Tag mehrmals die Luft zum Atmen abschnürt und in mir Angst und Unwohlsein so sehr triggert, dass ich teilweise kaum klar denken kann. Ich will das als Grund nicht vorschieben, aber es trägt gerade sicherlich nicht zur ausgelassenen Stimmung bei. 

Das aber noch viel größere Problem bin aktuell ich selber. Seit Jahren arbeite ich eigentlich sieben Tage die Woche, teilweise 12-14 Stunden pro Tag. Ich leite eine Firma, in der ich eine unverzichtbare Position habe, habe teilweise fünf Podcasts gleichzeitig betrieben, gestreamt, eine Community betreut, Social Media gemacht, Werbebuchungen abgearbeitet, mit Geschäftspartnern verhandelt, etc. Ich arbeite ohne jegliches Management und bin seit Beginn meiner „Karriere“ immer mein alleiniger Chef. Ich hab in der Regel so gut wie keine Hilfe von außen und organisiere meinen gesamten Apparat alleine. Nebenher gibt es noch ein Privatleben und einen Haushalt, was beides ebenfalls unterhalten werden will und in jedem Fall stets zu kurz kommt.

Ich will weder die Worte „Depression“ noch „Burnout“ in den Mund nehmen, weil ich davor zu großen Respekt habe und Menschen in meinem Umfeld habe, die stark unter dieser Krankheit leiden. Aber die dunklen Gedanken und Momente der inneren Taubheit haben in den letzten Monaten stark zugenommen. Ich bin nervlich und körperlich an einem Tiefpunkt und habe leider vor lauter Arbeit eine wichtige Sache vergessen: Mich. Auch wenn die letzten Jahre auf dem Papier absurderweise die Erfolgreichsten waren, die ich je hatte, so waren es auch meine Unglücklichsten. 

Ich habe mich verrannt und bin an einem Punkt, an dem es für mich schwierig ist, weiterzumachen. Versteht mich nicht falsch: ich liebe, was ich mache. Ich mache mit Leidenschaft Podcasts, ich liebe und atme NTG mit jeder Faser und habe Freude daran, ein Botschafter für Popkultur zu sein. Jedes Album, jede Show und jedes Programm habe ich mit dem größtmöglichen Einsatz von Herzblut geschrieben. Aber wenn ich mir all diese Freude und Leidenschaft erhalten will, dann muss ich mein Leben und meine Jobs aufräumen und in den Griff kriegen. Eine Tour dieser Größe ist für mich daher aktuell nicht stemmbar. Es würde mich nur nervlich weiter unter Druck setzen und könnte dazu führen, dass alles noch schlimmer wird und die Qualität in Mitleidenschaft gezogen wird.

Die Entscheidung ist keine Leichte. Zum Einen, weil ich mich mit dieser Offenheit extrem angreifbar mache. Zudem sorge ich dafür, dass ich mit meiner Entscheidung eine große Menge Menschen enttäusche oder sogar wütend mache. Obendrauf kommt, dass an sowas ja auch finanzielle Sicherheit hängt. Über 2000 verkaufte Tickets einfach wieder zurücklaufen zu lassen ist milde gesagt eine kleine Katastrophe. Aber der Preis ist doch nur ein kleiner gemessen an dem, was passieren würde, wenn ich an all dem Stress endgültig zerbrechen würde. 

Eure Karten könnt und solltet ihr natürlich dringend zurückgeben. Behaltet diese bitte nicht in der Hoffnung, dass ihr damit vielleicht die / den betroffenen Künstler*in unterstützt. Die sehen nämlich davon keinen Cent. Das Geld würde nur in die falschen Taschen fließen. Holt euch daher euer Geld zurück und spendet es lieber an flüchtende Menschen aus der Ukraine. Da ist es momentan deutlich besser aufgehoben.

Für die Rückgabe der Karten besucht den Link in meiner Bio oder wendet euch an die Stelle, wo ihr die Tickets erstanden habt.

Mir tut das alles wahnsinnig leid, aber ich hoffe, ihr versteht meine Entscheidung. Ich werde meine Präsenz ein wenig runterdampfen, auf Social Media sowie in den Podcasts Mancave, Im Autokino und Radio Nukular bleibe ich euch aber natürlich erhalten. NTG und NTW laufen sowieso weiter, auch wenn ich manchmal nicht da bin.
Ich hoffe, ich komm in den nächsten 6-9 Monaten wieder so weit auf die Füße, dass ich euch im Herbst schon Besseres berichten kann. Ich hab so Bock, nochmal ein richtig ordentliches Comedyprogramm aufzuführen und auch nochmal ein letztes richtiges Rockstah Album zu schreiben. Aber das geht nur, wenn ich wieder die beste Version von mir selbst bin. Und davon bin ich leider aktuell meilenweit entfernt.

Passt auf euch auf und danke für euer Verständnis.
 

<3

Max



 

Homepage
Facebook
Teilnehmen
Instagram

Es gelten folgende Altersbeschränkungen:

Unter 06 Jahre: Kindern unter 6 Jahren ist der Zutritt zu Veranstaltungen auch in Begleitung eines Erziehungsberechtigten untersagt.

Unter 18 Jahre: Zutritt ohne Begleitperson - nach Vorlage eines Lichtbildausweises (Personalausweis oder Krankenkarte).

Unter 16 Jahre: Zutritt NUR in Begleitung eines Sorgeberechtigten oder einer – vom Sorgeberechtigten beauftragten – volljährigen Person. Hierfür muss vom Sorgeberechtigten ein Erziehungsauftrag vollständig ausgefüllt und unterzeichnet werden. Das Formular findest du HIER zum Download. Bitte beachte, dass sowohl der zu Beaufsichtigende als auch die erziehungsbeauftragte Person einen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Krankenkarte) vorlegen müssen. Schülerausweise haben hier keine Gültigkeit.

Für die Veranstaltung gilt folgender Hinweis:

Der Zutritt zu der Veranstaltung ist mit Rucksäcken und Taschen nicht gestattet, da die intensive Kontrolle derer den Einlass für alle Konzertgäste verzögert! Lasst Taschen & Rucksäcke also bitte zu Hause. Kleine Gym-Bags, Jutebeutel und Handtaschen (kleiner als A4) sind von dieser Regel ausgeschlossen. Sperrige Gegenstände wie Regenschirme, iPads, Kameras mit Wechselobjektiv oder Selfie-Sticks sind ebenfalls verboten.

Location:
Schauburg Königsbrücker Straße 55
01099 Dresden